Resorts auf der Insel Kreta

Home -Kreta -Resorts -Agia Marina

Agia Marina - Kreta

Der moderne und lebendige Badeort Agia Marina liegt im nordwestlichen Teil der griechischen Insel Kreta, etwa 148 km westlich der Hauptstadt Heraklion (Iraklion). Zusammen mit den umliegenden Ferienorten Platanias und Stalos bildet sie das touristische Unterhaltungszentrum f├╝r den westlichen Teil Kretas.

Kr├ęta, Agia Marina auf der Karte Google maps

Merkmale von Agia Marina

Der beliebte Ferienort Agia Marina liegt etwa 10 km westlich der Regionalstadt Chania an der langen Bucht von Chania. Das Hauptaugenmerk des Resorts liegt auf dem Tourismus und darauf, es den vielen Touristen, die jedes Jahr hierher kommen, so angenehm wie m├Âglich zu machen. Der malerische Charakter des Ortes wird durch die vielen Gr├╝nfl├Ąchen, die sich bis zur K├╝ste erstrecken, noch verst├Ąrkt, was zumindest teilweise einen Ausgleich f├╝r die umfangreiche Bebauung der ├Ârtlichen Hotels darstellt.

Vom urspr├╝nglichen Dorf Agia Marina ist nicht viel ├╝brig geblieben, nur einige der alten H├Ąuser auf dem H├╝gel oberhalb des heutigen Touristenortes. Hier steht auch die Kirche von Agia Marina, die dem Ort seinen Namen gab.

Der Ferienort Agia Marina reagierte schnell auf die Nachfrage der Touristen und verf├╝gt heute ├╝ber sehr gute touristische Einrichtungen. Es gibt eine Vielzahl von Hotels (oft sehr luxuri├Âs mit privaten Pools und anderen Einrichtungen), Familienvillen und kleineren Apartments, umgeben von Restaurants, Tavernen und Bars. Die Besucher des Ortes k├Ânnen auch auf eine Vielzahl von Gesch├Ąften (darunter ein gro├čes Einkaufszentrum), einen Geldautomaten, eine Autovermietung, eine Tankstelle, eine Polizeistation, eine Apotheke und einen Arzt z├Ąhlen. Das Zentrum von Agia Marina erwacht auch nachts zum Leben, wenn die ├Ârtlichen Diskotheken und Nachtclubs f├╝r Unterhaltung sorgen.

Im Laufe der Zeit und durch Neubauten wurde Agia Marina mit den benachbarten Ferienorten Platanias und Stalos verbunden, und zusammen bilden sie nun den gr├Â├čten Unterhaltungsurlaubsort im Westen Kretas, wo die Besucher nicht nur ein lebhaftes gesellschaftliches Leben und hochwertige touristische Einrichtungen genie├čen k├Ânnen, sondern auch einen sch├Ânen Sandstrand und eine Vielzahl von Wasseraktivit├Ąten. ├ähnlich verh├Ąlt es sich mit der Ferienanlage Hersonissos - Stalida - Malia f├╝r den ├Âstlichen Teil Kretas.

Direkt durch den Ort f├╝hrt die Hauptstra├če, die in der Hauptreisezeit sehr stark befahren ist, sowohl mit Autos als auch mit vielen Bussen. Wenn Sie ein Auto mieten, sind Sie in k├╝rzester Zeit in einem der benachbarten Urlaubsorte oder in der sch├Ânen Stadt Chania. Andererseits kann diese laute Stra├če den Gesamteindruck des Ferienzentrums beeintr├Ąchtigen.

Die Legende der Insel

Direkt gegen├╝ber dem Hauptstrand von Agia Marina, nur etwa 400 m vor der K├╝ste, liegt die kleine Insel St. Theodore (Agioi Theodori) im Meer. Der Legende nach lebte hier ein gro├čes Seeungeheuer, das im Begriff war, alle Einwohner des kleinen Dorfes zu verschlingen. Doch dann griff Poseidon, der Gott der Meere, ein und verwandelte das Seeungeheuer in Stein. Und sie ragt auch heute noch aus dem Meer heraus. Es hei├čt auch, dass die goldene Farbe des Sandes durch die Flammen verursacht wurde, die aus dem Maul des Monsters schossen.

Heute steht die Insel unter Naturschutz und darf von der ├ľffentlichkeit nicht mehr betreten werden. In den letzten Jahren wurde jedoch einigen Booten eine Ausnahmegenehmigung erteilt, so dass eine begrenzte Anzahl von Besuchern die Insel besichtigen kann. Auf dem Eiland befinden sich die ├ťberreste der Kirche St. Theodore und die Reste einer alten venezianischen Festung, die 1574 zum Schutz vor t├╝rkischen ├ťberf├Ąllen errichtet wurde. Ansonsten ist die Insel die Heimat der gesch├╝tzten kretischen Ziege Kri-Kri.

Der K├╝stenstreifen um den Ferienort und der Strand von Agia Marina

Agia Marina wird von einem sch├Ânen und langen Sandstrand begrenzt, der sich bis zu 2,5 km erstreckt und nat├╝rlich mit den Str├Ąnden der benachbarten Ferienorte verschmilzt. Der Hauptstrand des Ferienortes tr├Ągt den gleichen Namen - Agia Marina Strand - und Sie k├Ânnen leicht entlang des Strandes entweder zum Platanias Strand (im Westen) oder zum Stalos Strand (im Osten) laufen.

Die Sandk├╝ste rund um den Ferienort f├Ąllt sanft zum Meer hin ab, und das kristallklare Wasser macht ihn bei Familien und Paaren beliebt. Wie der Ferienort selbst ist auch der Strand von Agia Marina recht belebt und gut organisiert. Die Besucher k├Ânnen die Sonnenliegen und -schirme sowie die nahe gelegenen Tavernen und Sportvereine nutzen.

Tipps f├╝r Ausfl├╝ge in die Umgebung

Direkt im Ort k├Ânnen Sie das ├Ârtliche Folkloremuseum besuchen oder zum alten Dorf Agia Marina hinaufwandern. Wenn Sie den Geist der alten griechischen D├Ârfer m├Âgen, m├╝ssen Sie sich ins Innere der Insel begeben, weg von der modernen Welt. Auch die nahe gelegenen Wei├čen Berge (Lefka Ori) oder die Samaria-Schlucht k├Ânnen ein sch├Âner Ausflugstipp sein.

Weniger als 2 km s├╝dlich des Dorfes befindet sich die Nerospilia-H├Âhle, in der sich erstaunliche Stalagmiten und Stalaktiten befinden. Leider befindet sie sich auf Privatgrund und darf von der ├ľffentlichkeit nicht betreten werden.

Dank der guten Verkehrsanbindung des Dorfes sind Sie in k├╝rzester Zeit in einem der benachbarten Urlaubsorte oder besuchen die nahe gelegene malerische historische Stadt Chania. Sie k├Ânnen im Ort ein Auto mieten und es gibt einen zuverl├Ąssigen ├Âffentlichen Busdienst. Wenn Sie an einem anderen Strand faulenzen m├Âchten, empfehlen wir Gramvousa, Balos, Falassarna oder Elafonisi. Wasserliebhaber k├Ânnen auch den Wasserpark Limnoupolis in der N├Ąhe von Chania besuchen.

F├╝r wen ist das Zentrum geeignet?

Agia Marina ist f├╝r Besucher geeignet, die in ihrem Urlaub gute touristische Einrichtungen und hochwertige Dienstleistungen suchen. Mit den vielen Hotels, Restaurants und Vergn├╝gungsst├Ątten gibt es aber auch einen regen Touristenverkehr und Unterhaltung bei Tag und Nacht. Touristen besuchen auch den benachbarten Ferienort, der f├╝r sein Nachtleben bekannt ist.

Der Ferienort verf├╝gt au├čerdem ├╝ber einen sch├Ânen Sandstrand und eine gr├╝ne Umgebung. Andererseits fehlen hier die traditionellen griechischen Geb├Ąude und die Atmosph├Ąre der echten griechischen D├Ârfer. Wenn Sie historische Sehensw├╝rdigkeiten und die traditionelle griechische Lebensweise kennenlernen m├Âchten, empfehlen wir Ihnen, woanders hinzugehen, aber die Stadt eignet sich auch sehr gut als Ausgangspunkt f├╝r Reisen in den westlichen Teil Kretas, zum Beispiel.

Weitere touristische Ziele auf der Insel Kreta

Resorts in naher Umgebung: Daratso, Gerani, Kato Galatas (Kalamaki - Chania), Platanias (Chania), Stalos

Beliebteste Resorts auf Kreta: Adelianos Kampos, Agia Marina, Agios Nikolaos, Heraklion (Iraklion), Chersonissos, Chania, Ierapetra, Kalamaki (Matala), Malia, Platanias (Chania), Rethymno, Stalida

Resorts, Str├Ąnde, Sehensw├╝rdigkeiten und Ausfl├╝ge - alles ├╝bersichtlich in der Karte von Kreta aufgelistet.

Besuchten Sie diesen Ort und haben zus├Ątzliche Informationen, interessante Bemerkung oder Fotos?

Schreiben Sie uns