Strände auf der Insel Rhodos

Home -Rhodos -Strände

Die Gesamtlänge der Küstenlinie der griechischen Insel Rhodos beträgt fast 250 km und wir finden Strände fast überall an ihrem Umfang. Die Art der Strände auf Rhodos wird im Allgemeinen dadurch bestimmt, ob sie an der Ost- oder Westküste der Insel liegen und ob sie einem belebten Touristenort oder kleinem, ruhigem Dorf angehören.

Die Strände von Rhodos sind sehr vielfältig und Rhodos bietet sowohl Sand- als auch Kiesstrände, Strände mit Einrichtungen und zum Entspannen geeignet, sowie windgepeitschte Strände, die bei Surfern beliebt sind. In der touristischen Hochsaison können Sie jedoch immer damit rechnen, dass das Meer schön sauber und angenehm warm ist.

Ost- vs. Westküste von Rhodos

Die Küste von Rhodos wird von zwei verschiedenen Meeren umspült. Während also der östliche Teil der Insel das ruhige Mittelmeer genießt, erlebt die Westküste die Wildheit der Ägäis. Und die Beschaffenheit der Meere beeinflusst weitgehend die Beschaffenheit der Strände hier.

Die beiden Meere treffen sich an der Nord- und Südspitze von Rhodos. Im Norden geschieht dies bei der Hauptstadt Rhodos, direkt vor dem berühmten Meeresaquarium mit dem Sand- und Kieselstrand Elli. Manchmal ist im Meer eine "Linie" in einem anderen Blauton zu sehen, wo sich die Gewässer vermischen. Im Süden der Insel treffen sich die Meere am Strand und bei der kleinen Insel Prasonisi, einem Ort, der als "Kuss der zwei Meere" bekannt ist. Der Strand Prasonisi hat die Form von zwei zusammenlaufenden Buchten, die zusammen einen langen Sandstreifen bilden. Dieser Sandstreifen verbindet Prasonisi mit dem Festland und ist ein beliebtes Ziel der Touristen, insbesondere der Surfer.

Im Allgemeinen können die Strände von Rhodos danach eingeteilt werden, ob sie sich auf der östlichen oder westlichen Seite der Insel befinden. Die Ostküste von Rhodos ist weniger felsig, die Strände sind hier meist sandig oder sandig-kiesig und das Meer ist ruhiger. Die beliebtesten Touristenstrände auf der ganzen Insel Rhodos befinden sich größtenteils an der nordöstlichen Küste, wo sich die schönsten und längsten, mit feinem Sand bedeckten Strände befinden. Die Südostküste der Insel ist viel ruhiger.

Die Strände auf der Ostseite der Insel sind bei den Touristen besonders für Ruhe, Schwimmen und Entspannung beliebt und sind für Familien mit Kindern oder ältere Menschen sehr zu empfehlen. Einige der bekanntesten Strände im Osten von Rhodos sind z. B. Kalithea, Faliraki, Anthony Quinn, Ladikou, Afandou, Kolymbia, Tsambika, Vlicha, Pefki, Agios Pavlos, Prasonisi und andere.

Die Westküste der Insel ist im Gegenteil stärkeren Winden und größeren Meereswellen ausgesetzt, was sie zu einem geeigneten Gebiet für verschiedene Wassersportarten macht, vor allem für Windsurfen und Kitesurfen. Die Westküste ist größtenteils mit Kieseln bedeckt. Zu den beliebtesten Stränden an der Westküste der Insel gehören z. B. Ixia, Theologos und andere.

Die Strände von Rhodos sind im Allgemeinen auch sehr gut bewertet, was die Sauberkeit und die touristischen Einrichtungen betrifft. Viele von den rhodischen Stränden werden regelmäßig mit der sog. Blauen Flagge der EU ausgezeichnet, traditionell sind es die Strände Reni Koskinou, Kavourakia, Faliraki, Mantomata, Ladikou, Afandou, Kolymbia, Lardos, Gennadi, Kokkinogia, Kiotari, Trianta (Ialyssos), Kalithea, Pefki, Vlicha und andere.

Rhodos Ostküste und seine beliebtesten Strände

Die nordöstliche Küste von Rhodos ist fast vollständig mit Stränden bedeckt, sowohl mit großen als auch kleinen, sehr belebten und ruhigeren. Der Nordosten von Rhodos ist das attraktivste touristische Gebiet und die Strände hier neigen dazu, gut gepflegt und organisiert zu sein. Sie verfügen größtenteils über sehr gute touristische Einrichtungen mit Liegen und Sonnenschirmen, Tavernen und Bars sowie Wassersportmöglichkeiten.

Elli Strand (Rhodos Stadt) - Einer der schönsten Strände auf Rhodos befindet sich direkt an der Nordspitze der Insel. Elli ist ein Sandstrand, sehr lebendig und gut ausgestattet für Touristen.

Kalithea Strand - eine felsige Bucht, in der sich früher die berühmten Thermalbäder von Kalithea befanden. Heute gibt es hier einen kleinen Sand- und Kiesstrand, der mit Sonnenschirmen und Liegen ausgestattet ist und hervorragende Bedingungen für Liebhaber des entspannenden Tauchens und Schnorchelns bietet.

Faliraki Strand - ein schöner Sandstrand, der besonders für Familien mit Kindern ideal ist. Der Strand ist 5 km lang und wechselt zwischen belebten (vor allem in der Nähe der Hotels) und ruhigeren Teilen. Der Ferienort Faliraki wird in der Regel wegen der Unterhaltung und den Attraktionen besucht. Das Gleiche gilt für seinen Strand, der über ausgezeichnete touristische Einrichtungen, einschließlich einer Reihe von Wassersportarten, verfügt.

Anthony Quinn Bucht (Vagies) - ein Kiesstrand mit einem allmählichen Zugang zum Meer, ruhig, mit Sonnenliegen und Sonnenschirmen ausgestattet. Er liegt in einer kleinen Bucht zwischen den Klippen und ist nach dem berühmten amerikanischen Schauspieler benannt. Ideale Bedingungen zum Tauchen und Schnorcheln.

Afandou Strand - ein langer (ca. 4 km) Sand-Kiesstrand, teilweise organisiert und vor allem für seine Sauberkeit und azurblaues Meer geschätzt. Ein bekannter Strand von Rhodos, sehr schön und weniger belebt.

Kolymbia Strand - ein langer, Sand-Kiesstrand, der gut organisiert und zunehmend beliebt bei Touristen ist. Ein kleiner felsiger Hügel in der Mitte teilt den Strand in zwei Teile, wobei der südliche Teil sandig bis kieselig ist, mit einem allmählichen Zugang zum Meer und besonders bei Familien mit Kindern beliebt ist. Der nördliche Teil des Strandes ist ruhiger und felsiger.

Tsambika Strand- traditionell als einer der schönsten Strände auf Rhodos bewertet. Er ist mit dem vielleicht feinsten Sand der ganzen Insel bedeckt, in dem sich nicht nur kleine Kinder gerne vergraben. Der Strand ist organisiert und in der Hauptsaison im Sommer recht belebt. Das gleichnamige Tsambika-Kloster wacht auf einem hohen Hügel über sie.

Stegna Strand - ein ruhiger, sandiger bis sandig-kiesiger Strand, der durch die umliegende Bucht geschützt ist. Der Strand ist organisiert und vor allem bei Familien mit Kindern beliebt.

Agathi Strand (Agia Agatha) - ein beliebter Sandstrand mit einem sanften Zugang zum Meer und touristischen Einrichtungen. Agathi liegt in einer malerischen Felsenbucht und gilt traditionell als einer der schönsten Strände auf der Insel Rhodos.

Lindos Strand (Megali Paralia) - ein sehr malerischer Strand, geschützt durch die umliegende Bucht und mit einem atemberaubenden Blick auf das alte Dorf Lindos mit seiner Akropolis. Der Strand ist mit feinem Sand bedeckt, was zusammen mit dem allmählichen Einstieg ins Wasser Familien mit Kindern anzieht. In der Hauptreisezeit ist er meist komplett voll.

Agios Pavlos Bucht (Limanaki) - eine einzigartige Bucht, die bis auf einen kleinen Kanal komplett von den umliegenden Felsen umschlossen ist. Der lokale Strand ist sandig bis sandig-kiesig und teilweise organisiert. Der Strand gehört auch zu dem Touristenort Lindos.

Die südöstliche Küste von Rhodos ist viel ruhiger als der Norden, mit kleineren Touristenorten, die weiter auseinander liegen. Aber auch die Strände hier sind wunderschön, meist sandig oder sandig-kiesig, und oft gibt es hier auch unorganisierte, rein natürliche Strände, die Ruhe und Privatsphäre bieten.

Glystra Strand - ein kleinerer, sehr angenehmer Strand, bedeckt mit feinem und goldenem Sand. Er ist mit Sonnenliegen und Sonnenschirmen ausgestattet und gehört zu den ruhigen Stränden.

Gennadi Strand - ein langer und ruhiger Kiesstrand, im zentralen Teil mit Sonnenliegen und Sonnenschirmen ausgestattet.

Plimiri Strand- ein langer, sandiger und kiesiger Strand mit kristallklarem Meer und einem sanften Einstieg ins Wasser. Der Strand ist größtenteils naturbelassen, nur der Teil des Strandes vor der großen Hotelanlage ist organisiert (ein sauberer Sandstrandabschnitt mit Liegen und Sonnenschirmen und Wassersportangebot).

Prasonisi Strand - ein abgelegener Strand an der äußersten Südspitze von Rhodos, ohne Strandservice, aber sehr interessant. Der windgepeitschte Strand mit seinem herrlich feinen Sand wird als ein Surferparadies beschrieben, denn Wind- und Kitesurfer kommen in großer Zahl hierher. Der Strand von Prasonisi ist eigentlich ein Streifen Treibsand, der die kleine Insel Prasonisi mit dem Festland verbindet.

Rhodos Westküste und seine beliebtesten Strände

Die Nordwestküste von Rhodos ist spezifisch in ihren Oberflächen- und Wetterbedingungen. Im Gegensatz zur Ostseite der Insel ist die Westküste viel windiger und das Meer rauer, die Küste ist felsiger und die Strände sind häufiger kieselig und steinig. All dies bietet ideale Bedingungen, insbesondere für Adrenalinsportarten im Wasser.

Strand Ixia - ein langer und breiter Kiesstrand, der seinen Besuchern gute touristische Einrichtungen und ein vielfältiges Angebot an Wassersportarten (Windsurfen, Wasserski, Jetski) bietet. Der Strand ist ein Teil des modernen Badeortes Ixia.

Ialyssos Strand - ein langer Kiesstrand mit guten touristischen Einrichtungen (Liegen und Sonnenschirme, viele Strandbars und Tavernen sowie verschiedene Geschäfte) und mehreren Surfschulen. Der Strand ist ein Teil des modernen und lebendigen Ferienortes Ialyssos.

Strände Theologos, Fanes und Kalavarda - lange, sandige (grober Sand) bis sandig-kiesige Strände, die besonders unter Wind- und Kitesurfern bekannt sind. Die Strände sind ruhig und teilweise organisiert.

Die Südwestküste von Rhodos ist sehr einsam und wild, oft mit schwierigem Zugang. Es gibt hier wesentlich weniger Strände, von denen die meisten rein natürlich sind

Glyfada Strand - ein abgelegener, felsiger Strand, umgeben von wilder Natur.

Fourni Strand - ein ruhiger Sand- und Kiesstrand, in einer kleinen Bucht direkt unterhalb der Ruinen der iohannitischen Burg Monolithos gelegen. Der Strand ist mit Liegestühlen und Sonnenschirmen ausgestattet und in der Hochsaison gibt es hier auch eine mobile Kantine mit Erfrischungen.

Insel Rhodos und Wassersport

An den Stränden von Rhodos gibt es ein breites Angebot an Wassersportarten. Interessierte haben eine Möglichkeit z.B. Wasserski, Parasailing oder Jetski zu ausprobieren und sie können auch ein Tretboot, Kajak oder sogar ein Motorboot mieten. Die Westküste von Rhodos ist dann vor allem bei Wind- und Kite-Surfern beliebt. Diesen Sport können aber auch Anfänger ausprobieren, da es hier mehrere Surfschulen mit Lehrern gibt.

Ein eigenes Kapitel ist jedoch das Tauchen, das in den Gewässern um Rhodos verboten ist. Nur einigen wenigen Tauchzentren wurde eine Ausnahmegenehmigung erteilt und das Tauchen in ausgewiesenen Gebieten ermöglicht. Sowohl erfahrene Sportler als auch Teilnehmer von Tauchkursen dürfen an diesen Plätzen tauchen.

Die Buchten von Rhodos sind auch ein einzigartiger Ort zum Schnorcheln.

Insel Rhodos und durchschnittliche Meerestemperatur

Rhodos wird oft als die sonnigste griechische Insel beschrieben und ist mit 260 Sonnentagen im Jahr eine der wärmsten Inseln im Mittelmeer. Während der Hauptsommersaison (d.h. von Juni bis Mitte September) liegt die durchschnittliche maximale Lufttemperatur zwischen 28 und 31ºC, während die durchschnittliche Meerestemperatur in dieser Zeit zwischen 23 und 25ºC ist.

Die Temperatur des Meerwassers gehört zu den höchsten in der Ägäis, was die Gewässer von Rhodos zu einem idealen Ort zum Tauchen und Schnorcheln macht. Im Allgemeinen ist die Ostseite der Insel etwas wärmer als die Westseite, was hauptsächlich auf den Einfluss der Meeresströmungen und des Windes zurückzuführen ist. Das Meer erwärmt sich am meisten in den flachen Buchten an der Ostküste.

Landkarte von Rhodos - Strände

Die verschiedenen Strände von Rhodos, einschließlich auch der weniger bekannten und sogar versteckten, sind auf der Landkarte der Insel Rhodos übersichtlich gekennzeichnet.