Greece

Strände auf der Insel Kreta

Home - Kréta - Strände

Kreta ist die größte griechische Insel wo die lange Küste (ca. 1066 km) viel Raum Hunderten von wunderschönen Stränden gewährt. Man findet hier sowohl Sand- als auch Kieselstrände, lebhafte und ruhige, vom azurblauen Meer gewaschen und oft von der schönen kretischen Natur umgeben.

Als die schönsten Strände Kretas werden traditionell die Strände Balos, Falassarna und Elafonissi betrachtet. Jedoch aber auch der Palmenstrand von Vai ist ziemlich berühmt und die Touristen mit Kindern besuchen gerne die Strände, die in der nahen Umgebung von der Hauptstadt Heraklion liegen.

Küsten der Insel Kreta im allgemeinen

Die griechische Insel Kreta ist längsförmig und die meisten Strände liegen an ihrer Nord- und Südküste. Aber obwohl die Ost- und Westküste im Vergleich zu den Küsten im Norden und Süden sehr kurz sind, sind sie nicht unwichtig, da sich hier die schönsten Strände von ganz Kreta befinden.

An der nördlichen Seite wird Kreta von dem Ägäischen Meer gewaschen (manchmal wird dieser Teil der Ägais auch das Kretische Meer genannt) und and der südlichen Seite von dem Lybischen Meer. Das wärmere Lybische Meer und die Nähe zum afrikanischen Kontinent verursachen, dass die Südküste von Kreta allgemein wärmer ist als ihre Nordküste. Der Unterschied zwischen dem Norden und Süden ist nicht nur in dem Klima, sondern auch in der Geographie. Während die nördliche Küste langsam ins Meer absteigt und viele weitgehende Strände mit seichtem Meer hat, die südliche Küste ist felsiger mit steilerem Zugang zum Meer. (Mehr Informationen in dem Hauptartikel - Geographie der Insel Kreta und Merkwürdigkeiten ihrer Natur)

Manche Strände sind gut organisiert, andere lässt man naturgegeben, generell aber werden die Strände auf Kreta als sehr sauber betrachtet und regelmäßig mit der sog. Blauen Flagge der EU bewertet.

Während der Sommersaison werden die Küsten auf Kreta von dem Naturphänomen der starken nördlichen Winde betroffen, das „Meltemi“ genannt wird. Die Winde können störend sein wenn jemand auf dem Strand relaxieren oder im Meer baden möchte, weil sie Sandkörner in die Augen blasen und große Wellen verursachen. Leider kann man sich auf die Meltemi Winde nicht vorbereiten, weil der Moment und Ort ihrer Auftretung sowie ihre Stärke nicht vorhergesagt werden können. Die Winde treten meistens an Kretas Nordküste auf, dennoch aber auch der Süden muss sich ihnen manchmal stellen. Obwohl die Winde ziemlich stark sein können, haben sie selten einen zerstörenden Charakter, sondern machen sogar den Aufenthalt in der heißen Sonne et mehr tolerierbar.

Die schönsten Strände Kretas

Zu den beliebtesten Stränden Kretas, nämlich ihrer Provinz Chania, gehören eindeutig die Strände von Balos, Elafonissi und Falassarna. Die Besucher der Rethymno Präfektur verliebten sich wieder in den Strand Preveli und wenn Sie in den östlichen Teil von der Lassithi Provinz reisen, dann ist es wert den Strand Vai zu besuchen. Man kann aber überall sehr nette Strände und Badeplätze finden, wo auch immer Sie sich entscheiden ihren Urlaub zu verbringen. Zum Beispiel, im Norden der Heraklion Provinz erstreckt sich eine lange und meistens sandige Küste, die voll von vielen aneinander liegenden Stränden ist. Vor allem die Strände von den Resorts Kato Gouves - Analipsi – Anissaras sind sehr populär unter den Touristen. (Mehr Informationen in der Sektion Kreta - Resots)

Nordküste

Das meist touristische Gebiet von Kreta ist die Provinz Heraklion. Es ist deshalb keine Überraschung, dass die meisten gut ausgestatteten und beliebtesten Strände der nördlichen Küste in der Nachbarschaft der Hauptstadt Heraklion liegen. Östlich und westlich der Stadt befinden sich viele kleine und ruhige Resorts mit schönen weitgehenden Sandstränden. Westlich der Stadt sind die langen goldsandigen Strände Ammoudara, Lygaria oder Agia Pelagia sehr populär. Auf die andere Seite, berühmte östlich von Heraklion liegende Strände sind Amnissos, Kokkini Hani oder Analipsi, ebenfalls sehr nette Strände, die weit gehen und mit sanftem Sand bedeckt sind. Alle von den erwähnten Stränden werden regelmäßig für ihre Ausstattung und saubere Umgebung mit der Blauen Flagge der EU bewertet. Weiter nach Osten entlang der Küste können wir das lebhafteste Resort auf Kreta Hersonissos-Stalis-Malia finden, das von den gleichnamigen Sand- und Kieselstränden umsäumt ist.

Eine der beliebtesten Destinationen in der Lassithi Provinz ist die Mirabello-Bucht mit der regionalen Stadt Agios Nikolaos, einem sehr modernen und malerischen Resort mit einem schönen Hafen und luxuriösen Küstenpromenade. Außer der Stadt besuchen die Leute gerne auch die Halbinsel Spinalonga, wo sie die Möglichkeit haben eine alte venezianische Festung zu erkunden sowie auf einem kleinen Strand darunter zu relaxieren oder auch die versunkene römische Stadt Olous zu sehen. Die Ruinen der überfluteten Stadt kann man beim Schnorcheln oder Tauchen erforschen, deshalb ist Olous ein heißer Tipp für die Treiber dieser Sporte, die keinesfalls enttäuscht werden.

Auch im westlichen Teil der Chania Präfektur können schöne Strände gefunden werden. Ein paar Beispiele von gut ausgestatteten Stränden, die sich im Westen der Chania Provinz befinden, sind die langen gut organsierten Sandstrände Agia Marina, Platanias und Stalos, die zusammen als das größte Resort der westlichen Hälfte von Kreta betrachtet werden und für ihren leichten Zugang zum Meer und saubere Umgebung populär unter den Touristen mit kleinen Kindern sind.

Westküste

Die westliche Küste von Kreta bekam die Bezeichnung „Karibische Küste“ wegen den exotisch aussehenden weißen Sandstränden, gewaschen vom azurblauen Meer, die man hier finden kann. Einer der schönsten und berühmtesten Strände von Kreta ist der, im südwestlichen Zipfel der Insel liegende, Strand Elafonissi. Er ist von Zeder-Bäumen umgeben und speziell bekannt für die rosige Verfärbung seines Sands. Zusammen mit dem nett aussehenden Strand Balos, der sich auf der kleinen Insel Imeri Gramvousa im nordwestlichen Zipfel von Kreta befindet, gehören sie zu den meist fotografierten Stränden von Kreta. Die Insel Gramvousa ist gut bekannt für die venezianische Festung die sich über dem Balos Strand erhebt und auch für das Meer, wo man sogar einige versunkene Schiffswracke beim Schnorcheln und Tauchen sehen kann.

Nicht weit von der Stadt Kissamos entfernt erstreckt sich zwischen den Stränden Elafonissi und Balos der lange Sandstrand Falassarna, der für seine gute Organisation und Ausstattung populär unter den Familien mit Kindern ist. Der sanfte Sand, der den Strand bedeckt, ist einer der Gründe, warum hier während dem Sommer auch eine Windsurfing Schule zur Verfügung ist. Das ganze westliche Gebiet der Insel gehört in die Präfektur von Chania.

Südküste

Auf die andere Seite, die schönsten natürlichen Strände von Kreta, besucht hauptsächlich von Leuten die das Relaxieren und Zeitverbringung auf ruhigen Stränden präferieren, befinden sich an der Südküste der Rethymno Präfektur. Zu dieser Art von Stränden gehört der malerische „Palmenstrand“ Preveli, der sich bei der Flussmündung in der Nähe eines kleinen und von schöner Landschaft umgebenen Sees erstreckt und weiter auch die Strände Skinaria, Ammoudi oder Damnoni, die nicht weit von dem Strand Plakias liegen und welche angeblich das türkiseste Meer haben.

Entlang der Küste von der kleinen Messara Bucht (in der Heraklion Provinz) kann man die Strände Kalamaki, Kommos oder Matala finden, wobei der Strand Matala deswegen gut bekannt ist, weil er in der Vergangenheit ein Treffort der „Hippies“ war. Er hat dunkel verfärbten Sand und schöne Szenerie, die von Felsen und Höhlen gebildet wird.

Kommos ist einer der längsten Strände auf Kreta und liegt nördlich von dem Strand Matala. In seiner Nachbarschaft befindet sich eine kleine archäologische Fundstätte aus der minoischen Zeit.

Weiter Richtung Norden von der Bucht liegt ein anderer langer Strand Kokkinos Pyrgos (bekannt auch als Tymbaki), der einen lebhaften Hafen hat und es viele Bars und Tavernen gibt, die gemütliche Liegen mit Sonnenschirmen zur Verfügung stellen.

Ostküste

Im nordöstlichen Zipfel von Kreta, im Bereich der Lassithi Provinz, befindet sich der berühmte „Palmenstrand“ Vai. Seine Besonderheit ist der größte Palmenwald Europas, wo ca. 5000 Palmenbäume wachsen. Der weiche Sand, klares Wasser und schöne Umgebung machen den Strand zum idealen Ort für Familien mit Kindern.

Die oben erwähnten Strände sind nur ein Bruch ihrer gesamten Anzahl, weil die Insel Kreta voll von wundervollen Stränden ist. Um eine bessere Übersicht zu haben, besuchen Sie die Karte mit den Stränden von Kreta.