Greece

Resorts auf der Insel Kreta

Home - Kreta - Resorts - Rethymno

Rethymno - Insel Kreta

Rethymnon, Rethimnon

Rethymno

Die schöne historische Stadt Rethymno liegt im nördlichen Teil von Kreta, etwa 81 km westlich von der Hauptstadt Heraklion (Iraklion). Rethymno ist ein faszinierender und lebhafter Ferienort mit vielen modernen Services.

Kréta, Rethymno auf der Karte Google maps

Charakteristik von Rethymno

Die Hafenstadt Rethymno oder Rethymnon ist die drittgrößte Stadt Kretas und die Hauptstadt von der Präfektur Rethymno. Sie liegt an der Nordküste der Insel zwischen den Städten Chania (ungefähr 60 km westlich) und Heraklion (ungefähr 80 km östlich) und wird von dem Kretischen Meer gewaschen.

Rethymno ist ein schönes Beispiel von "Zusammenleben" des Alten und Neuen. Sie hat eine lange und reiche Geschichte, welche von vielen gut erhaltenen historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten, die aus verschiedenen Zeitabschnitten kommen, bewiesen wird. Gleichzeitig vergisst die Stadt nicht, den Komfort für die Touristen zu versichern. Deshalb kann man in der Nähe von dem Strand von Rethymno schöne Hotels, zahlreiche Geschäfte, Restaurants und viele touristische Einrichtungen finden. Rethymno ist auch eine Universitätsstadt, da hier seit 1974 der Fachbereich Soziologie von der Universität von Kreta situiert ist.

Geschichte von Rethymno

Die heutige Stadt Rethymno liegt an der Stelle, wo im 5. Jhdt. v. Chr. die antike Stadt Rhithymna existierte. Nach der byzantinischen Periode wurde die Stadt seit dem 13. Jhdt. von den Venezianern beherrscht, die die Stadtmauern verstärkten und die Stadt für den Seehandel wichtiger machten, weil die sie eine weitere Hafenstadt für die Seereisen entlang der Nordküste zwischen Chania und Heraklion brauchten. Die Stadt Rethymno wurde zu dem regionalen administrativen Zentrum und zur Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur Rethymno erhoben. Es wurden neue Häuser herum den Hafen gebaut, wo hauptsächlich der griechische Adel lebte, aber da die Mauern nicht stark genug waren, um den Hafen und die Einwohner schützen zu können, entschieden sich die Venezianer, die große Festung Fortezza über dem Hafen zu bauen.

Während der venezianischen Herrschaft starteten die Leute auch sich wesentlicher der Kunst und Kultur zu widmen, speziell dem Theater, Malen, Literatur und Architektur. Die Zeit der Prosperität wurde leider im Jahre 1646 beendet, wenn Rethymno von den Türken erobert wurde. Seit dieser Zeit bis zu der russischen Invasion im Jahre 1898 waren die Einheimischen meistens Bauern. Die Kunst und Kultur traten wieder in den Vordergrund nachdem Kreta im Jahre 1913 zum Griechenland angeschlossen wurde.

Rethymno und seine bedeutendsten Sehenswürdigkeiten

Für die Geschichteliebhaber ist die Altstadt von Rethymno eine der schönsten architektonischen Regionen auf Kreta, wo man durch enge malerische Gassen mit einzigartigen Sehenswürdigkeiten, meistens aus der Zeit der venezianischen und türkischen Herrschaft, wie Kirchen, Moscheen, Minaretten oder traditionellen venezianischen Häusern mit bedeckten Holzbalkonen, spazieren können. Die Touristen können in den netten Tavernen und Restaurants mit traditioneller griechischer Musik relaxieren, kleine Geschäfte mit verschiedenen Waren besuchen oder einfach nur durch den Stadtpark spazieren gehen.

Über der Altstadt, auf dem Hügel Paleokastro, erheben sich stolz die Ruinen der größten venezianischen Festung Fortezza und repräsentieren dabei die Dominante von Rethymno.

Weitere bedeutende und populäre Attraktionen von Rethymno:

  • Venezianischer Hafen mit dem ägyptischen Leuchtturm – befindet sich neben dem modernen Hafen von Rethymno und gehört zu den schönsten Teilen der Stadt. Der Hafen wurde im 14. Jhdt., während der Prosperität unter der venezianischen Herrschaft, erbaut. Den Leuchtturm bauten die Ägypter in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts, wenn die Türken Kreta unter die Verwaltung von Ägypten setzten. Jedoch schließt man nicht aus, dass er auf den alten Fundamenten des venezianischen Leuchtturms gebaut wurde. Der Leuchtturm ist 9 Meter hoch und leider nicht mehr in Betrieb. In seiner Nachbarschaft gibt es einige Tavernen und Kaffeehäuser, wo Sie einen schönen Blick auf den Hafen mit kleinen Fischerschiffen und Booten genießen können.
  • Moscheen und Minarette – Gebäude aus der türkischen Zeit können überall in der Stadt gesehen werden, aber nur wenige sind für die Öffentlichkeit geöffnet, wie z. B. die Moschee Neratze.
  • Rimondi Brunnen – der venezianische Brunnen aus dem 17. Jhdt. geschmückt mit wasserspritzenden Löwenköpfen steht in der Mitte der Altstadt.
  • Stadtpark - dieses Stück von Grünfläche im Zentrum der Stadt sieht aus wie eine frische und ruhige Oase. In der Nähe von dem Park kann man das sog. Guora-Tor (oder Großes Tor) sehen, eines der Haupttore in die Altstadt von Rethymno oder die Vier Märtyrer Kirche.
  • Archäologisches Museum – das Museum beschützt Artikel die bei den Ausgrabungen herum Rethymno entdeckt wurden. Wir können Artefakte sowohl aus Neolithikum als auch aus der römischen Zeit sehen, wie z. B. die Skulpturen von Venus und minoischer Göttin, einen Terrakotta- Kopf, usw.
  • Historie und Folklore Museum – die Exposition findet statt in einem netten venezianischen Gebäude aus dem 17. Jhdt. und zeigt die Folklorearten wie Weben, Sticken, Nähen, Keramik, landwirtschaftliche Arbeiten, Metallurgie und andere traditionelle Berufe. Es hat auch eine reiche Sammlung von historischen Artikeln, wie z.B. die kretische Revolutionsfahne, Waffen, Münzen, usw.

Strand Rethymno

Einen Teil der Stadt bildet auch ein schöner Sandstrand, bewertet mit der Blauen Fahne der EU, der östlich von dem Hafen beginnt. Der Strand ist sehr gut organisiert und hat einen allmählichen Eintritt ins Meer.

Der Strand von Rethymno ist eigentlich der Anfang von der langen Küste mit wunderschönen Sandstränden, die entlang der Nordküste weiter nach Osten durch die populären Resorts Missiria, Adelianos Kampos, Pigianos Kampos, Sfakaki bis zum Resort Skaleta geht.

Für wen ist das Resort geeignet?

Die Stadt Rethymno hat etwas für jeden Besucher. Die Altstadt selbst ist ein einzelnes Kapitel, wo die Geschichteliebhaber Stunden und Tage spenden können. Dazu haben sie einen guten touristischen Hintergrund in Form von geschmackvollen Tavernen und Restaurants und jeder Art von anderen Dienstleistungen. Falls Sie lieber bevorzugen, bei dem Meer zu relaxieren, der Strand von Rethymno gehört zu den schönsten Stränden von Kretas Nordküste.

Das Resort kann ein idealer Startpunkt fürs Reisen durch Zentral-und Westkreta sein. In der Stadt gibt es ein regelmäßiges Busverkehr, Taxi-Autos sowie Auto-und Mopedvermietung. Ausflüge sowohl zu den Klöstern von Preveli oder Arkadi als auch zu der archäologischen Fundstätte von Eleftherna, relaxieren in der Natur vom See Kournas oder eine Wanderung durch die Schlucht Mili sind nur wenige von den vielen Ausflugsmöglichkeiten.

Aus dem Hafen gehen jeden Tag auch Ausflugsschiffe-und Boote in verschiedene Teile von Kreta oder sogar nach Athen.

Weitere touristische Ziele auf der Insel Kreta

Resorts in naher Umgebung: Adelianos Kampos, Missiria

Beliebteste Resorts auf Kreta: Adelianos Kampos, Agia Marina, Agios Nikolaos, Heraklion (Iraklion), Chersonissos, Chania, Ierapetra, Kalamaki (Matala), Malia, Platanias (Chania), Rethymno, Stalida

Resorts, Strände, Sehenswürdigkeiten und Ausflüge - alles übersichtlich in der Karte von Kreta aufgelistet.

Besuchten Sie diesen Ort und haben zusätzliche Informationen, interessante Bemerkung oder Fotos?

Schreiben Sie uns