Sehenswürdigkeiten auf Rhodos

Home -Rhodos -Sehenswürdigkeiten -Burg Kritinia

Burg Kritinia (Kastellos) - Insel Rhodos

Die gut erhaltene Johanniterburg von Kritinia steht auf einem hohen Hügel an der Westküste der griechischen Insel Rhodos. Es befindet sich in der Nähe des gleichnamigen Dorfes, etwa 46 km südwestlich der Hauptstadt.

Rhodos, Burg Kritinia auf der Karte Google maps

Geschichte der Johanniterburg von Kritinia (Kastellos)

Die Burg Kritinia, die ursprünglich Kastellos hieß, wurde 1472 vom Großmeister des Johanniterordens, Giorgio Orsini, erbaut. Die Burg sollte die Bewohner des benachbarten Dorfes Kritinia vor feindlichen Angriffen der osmanischen Flotten schützen. Für den Bau wurde ein strategisch günstiger Standort auf einem nahe gelegenen hohen Hügel gewählt, von dem aus die Verteidiger einen sehr guten Blick über das gesamte Meer hatten.

Das ursprüngliche Dorf lag jedoch direkt an der Küste, an der Stelle, an der sich heute Kamiros Skala befindet (d. h. etwa 2,5 km nordöstlich der Burg Kritinia), und hieß damals Kastelli (abgeleitet vom lateinischen Castellum", was übersetzt so viel wie Burg" bedeutet).

Nach der Befreiung der Dodekanes-Inseln erhielt das Dorf den Namen Kritinia, was übersetzt "Neues Kreta" bedeutet. Kritinia wurde von Familien gegründet, die wegen des wachsenden Einflusses des Osmanischen Reiches von der Insel Kreta flohen. Wegen der Gefahr häufiger Piratenüberfälle zog das Dorf schließlich von der Küste ins Landesinnere, wo sich das heutige Dorf Kritinia befindet (etwa 4,2 km südöstlich der Burg Kritinia).

Später, während der italienischen Besetzung, diente die Burg auch als Marinestützpunkt.

Die Burg Kritinia als touristisches Ziel

Die Burg von Kritinia wurde nie vollständig erobert und ist damit eines der am besten erhaltenen Bauwerke auf der Insel Rhodos. Die Umfassungsmauern der Festung sind gut erhalten, und über dem Eingang sind die Wappen zweier Großmeister, des Großmeisters D'Amboise (1503-1512) und des Großmeisters Origny (1467-1476), zu sehen. Das Schloss Kritinia weist sowohl byzantinische als auch venezianische architektonische Elemente auf. Außerdem sind die Überreste der Johanneskapelle zu sehen, deren Inneres mit wunderschönen Wandmalereien aus dem 16. Jahrhundert verziert ist.

Es gibt auch eine Legende aus der griechischen Mythologie, die mit der Burg Kritinia verbunden ist. Der Legende nach musste Athaimeles, der älteste Sohn von Kateras und Enkel des kretischen Königs Mínós, seine Heimat verlassen, weil eine schreckliche Prophezeiung besagte, dass Athaimeles seinen eigenen Vater töten würde. Athaimeles verließ Kreta aus Angst und ließ sich auf der Insel Rhodos nieder, wo er die Siedlung Kritinia gründete.

Die Überreste der mittelalterlichen Burg von Kritinia sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Eine asphaltierte Straße führt zum Denkmal und ein kleiner Parkplatz befindet sich direkt unterhalb des Schlosses.

Weitere touristische Ziele auf der Insel Rhodos

Beliebteste Sehenswürdigkeiten auf Rhodos: Akropolis von Lindos, Akropolis von Rhodos, Burg Monolithos, Tsambika-Kloster, Kolossos von Rhodos, Palast der Großmeister - Rhodos-Stadt

Resorts, Strände, Sehenswürdigkeiten und Ausflüge - alles übersichtlich in der Karte von Rhodos aufgelistet.

Besuchten Sie diesen Ort und haben zusätzliche Informationen, interessante Bemerkung oder Fotos?

Schreiben Sie uns