Greece

Ausflüge auf der Insel Santorini

Home - Santorini - Ausflüge - Mesa Vouno Gebirge

Mesa Vouno Gebirge - Insel Santorini

Mesa Vouno Gebirge

Das Mesa Vouno Gebirge erstreckt sich an Santorinis Südostküste, in der Näha von den populären Resorts Perissa und Kamari. Das Gebirgsmassiv ist eine bedeutende archäologische Fundstätte der Insel und dank seinem wunderbaren Ausblick auch ein häufiges Touristenziel.

Santorini, Mesa Vouno Gebirge auf der Karte Google maps

Das Mesa Vouno Gebirge ist vor allem deswegen bekannt, weil sich hier mal die alte Stadt Thera erstreckte. Ihre Fundamente legten die Kolonisten aus Sparta, die auf der Insel im 9. Jhdt. v. Chr. landeten und diesen strategischen Ort am Fuße des Berges für die Gründung der neuen Stadt auswählten. Der ausreichende Ausblick warnte sie rechtzeitig vor möglichen, von See komenden Gefahren und die Stadt Thera entwickelte sich zu einem Handels-und Religionszentrum der Insel.

Die archäologischen Ausgrabungen, die am Fuße des Berges am Ende des 19. Jahrhunderts begannen, entdeckten hier sogar auch viel ältere antike Siedlung. Die meisten Artefakte stammen jedoch aus der helenischen bzw. römischen Zeit und weisen auf die Fortgeschrittenheit der Stadt Thera auf. Mehr Informationen über der Geschichte und dem Aussehen von Alt-Thera finden Sie in der Abteilung Sehenswürdigkeiten - Thera (archäologische Fundstätte). Für den Eintritt in die Stadt muss man bezahlen, wobei die Öffnungszeit in den letzten Saisons von 8:30 bis 14:30 beschränkt wurde, am Montag ist die Fundstätte geschlossen.

Das Felsmassiv Mesa Vouno trennt die zwei populären Urlaubsorte Perissa und Kamari. Das malerische Resort Perissa ist vor allem für seinen wunderschönen Strand verrufen, der mit dunklem Sand und Kieseln bedeckt ist und vom kristallklarem Meer gewaschen wird. Es kommen oft Taucher her, um die hiesige reiche untermeerische Welt zu erforschen. Im Gegenteil dazu das Resort Kamari ist viel jünger, sein Strand ist aber genauso beliebt. Sie können hier verschiedene Wassersporte ausprobieren oder z.B. ein Boot mieten und die Umgebung vom Meer aus besichtigen.

Dank seiner Meereshöhe 365 ü.d.M. bietet das Gebirge seinen Besuchern auch einen erstaunlichen Ausblick in die weite Landschaft an und kann dadurch ein schönes Ziel einer Wanderung sein. Fußwanderungen werden von Perissa aus gemacht - Sie gehen über einen, gar nicht so anstrengenden Zick-Zack Pfad, der sich durch das Tal zwischen dem Mesa Vouno Gebirge und dem höchsten Gipfel der Insel, Profitis Ilias (Prophet Elias) zieht. Der Weg hinauf dauert ungefähr eine Stunde und wir empfehlen ihnen, sich zeitlich morgens auf den Weg zu machen, wo das Tal noch im Schatten ist und genug Wasser mitzuhaben. Aus Kamari kann man auch mit Auto bzw. anderem Fahrzeug hinfahren, da es aus dem Resort ein Asphaltweg hinaufführt.

Falls Sie ganz bis nach oben hinaufsteigen, genießen Sie den verdienten wunderschönen Ausblick in die Umgebung. Man kann von hier aus sowohl die nahen Urlaubsorte als auch die Küsten dieser unikaten Vulkaninsel beobachten oder sich über einen Blick auf das Ägaische Meer oder den höchsten Berg Santorinis Profitis Ilias freuen, wo sich auch ein netter Kloster befindet, der heute vor allem as Museum und Kultursehenswürdigkeit dient.

Weitere touristische Ziele auf der Insel Santorini

Ausflugstipps auf Santorini: Schifffahrt durch die Caldera, Sonnenuntergang in der Stadt Oia, Schönste Strände Santorinis, Entdecken der Schönheit der Hauptstadt Fira, Besichtigung der Alt-Thera

ResortsSträndeSehenswürdigkeiten und Ausflüge - alles übersichtlich in der Karte von Santorini aufgelistet.

Besuchten Sie diesen Ort und haben zusätzliche Informationen, interessante Bemerkung oder Fotos?

Schreiben Sie uns