Sehenswürdigkeiten auf der Insel Kreta

Home -Kreta -Sehenswürdigkeiten -Festung Fortezza (Rethymno)

Festung Fortezza (Rethymno) - Insel Kreta

Festung Fortezza (Rethymno)

Die große venezianische Festung Fortezza ist eine von den Dominanten der schönen historischen Stadt Rethymno, die sich an Kretas Nordküste befindet. Obwohl die Festung gut ausgestattet war, erfüllte sie ihre militärische Wehrrolle leider nicht sehr erfolgreich.

Kréta, Festung Fortezza (Rethymno) auf der Karte Google maps

Die Festung Fortezza stammt aus dem 16. Jahrhundert und gehört zu den größten Festungen der venezianischen Ära in ganz Griechenland. Sie befindet sich im westlichen Teil der Regionalstadt Rethymno, auf dem Hügel Paleokastro, wo eine Akropolis, geweiht der Göttin Artemis, stand in der antiken Zeit von Rethymno.

Die Festung hat die Form eines Sterns mit drei Eingangstoren und vier Verteidigungsbastionen entlang ihres Umfangs (Agios Loukas, Agios Ilias, Agios Pavlos, Agios Nikolaos). Die Mauern der Festung wurden schon mit der Berücksichtigung des Schießpulvers gebaut und sind deshalb ziemlich stark, haben einem vieleckigen Grundriss und fallen leicht nach innen. Jedoch waren die Wehrmöglichkeiten der Bastionen sehr begrenzt und das aus einigen Gründen – die Hauptprobleme waren Platzmangel und felsiger Untergrund des Hügels, der den ganzen Bau limitierte und ermöglichte nicht, einen Wassergraben rundherum der Festung zu bauen. Die Unzulänglichkeiten der Festung wurden während der türkischen Besetzung deutlich, wo sie schnell erobert wurde (man sagt, dass es auch mit dem Beitrag der Cholera-Epidemie innerhalb der Festung war)

Auf die andere Seite war der Innenraum der Festung gut ausgearbeitet und detailliert geplant. Wir könnten hier Unterkunftshäuser für die Soldaten, Waffenkammer, Lebensmittellager, Trinkwasserbehälter oder Pferdeställe finden. Innerhalb der Festung gab es auch Zivilgebäude wie Bürgerhäuser, Kirche oder Krankenhaus, weil sie gebaut wurde, um alle Bewohner der Stadt im Notfall beschützen zu können.

Während der türkischen Herrschaft wurde die ursprüngliche katholische Kirche auf die Moschee des Sultans Ibrahim Khan umgebaut, später aber baute man die kleine Kirche der heiligen Katharina neben der Moschee.

Die Kämpfe während der türkischen und später auch nazistischen Besetzung beschädigten die Festung schwer, wo nur die umgebenden Mauern und die Ruinen einiger Gebäuden, wie z.B. Waffenkammer, Lager oder Gouverneurshaus, bis heute erhalten verblieben. Sehr gut erhalten blieb auch die Ibrahim Moschee oder die St. Katharina Kirche. Die Waffenkammer wurde auf ein zweistöckiges Haus mit einem schönen, durch Bögen geschmückten Interior, umgebaut, wo verschiedene kulturelle Veranstaltungen und Exhibitionen stattfinden. In dem Freilufttheater Erofili werden während dem Sommer regelmäßig Konzerte und Vorstellungen gespielt.

Weitere touristische Ziele auf der Insel Kreta

Beliebteste Sehenswürdigkeiten auf Kreta: Agia Triada (archäologische Fundstätte), Archälogisches Museum Heraklion, Phaistos (archäologische Fundstätte), Gortys (archäologische Fundstätte), Kloster Arkadi, Knossos (archäologische Fundstätte), Kirche Der Vier Märtyrer, Festung Fortezza (Rethymno), Festung Frangokastello, Festung Spinalonga, Windmühlen auf Lassithi Hochebene

Resorts, Strände, Sehenswürdigkeiten und Ausflüge - alles übersichtlich in der Karte von Kreta aufgelistet.

Besuchten Sie diesen Ort und haben zusätzliche Informationen, interessante Bemerkung oder Fotos?

Schreiben Sie uns